Home
Termine
Leistungssport
Freizeitsport
Ansprechpartner
Bezirksvereine

Umwelt
Archiv
Links


BKV

DKV

BLSV


Der BKV-Bezirk I - Oberbayern

Isarregatta (1921-1993)

1. Isarregatta 1921:
Für die Faltbootabteilung des DTC München organisiert C.J.Luther die Veranstaltung, zu der er alle Verbände und Vereine Deutschlands, Österreichs und Deutsch-Böhmens einlud. Am Start waren 65 Männer und eine Dame in 38 Booten (vorwiegend Zweierkajaks). Der Sieg im Zweier ging an die für den Ausrichter startenden Leipziger Rennsportmeister Engel-Pobbig, die "wohltrainiert und besser mit der sportlichen Führung des Bootes vertraut waren als die Einheimischen." (Cil, KS 1966).

Die Fahrt ging über 50 Kilometer von Bad Tölz bis zur Floßlände in München, wobei in den ersten Jahren auch das Aufbauen der Faltboote in die Zeitwertung miteinging.

1924 waren bereits 101 Teilnehmer aus vier Nationen gemeldet. 1977 wurde die Isarregatta als Kanu-Rallye in zwei Etappen, mit rund 800 Teilnehmer, ausgetragen.



Urkunde 1927 für die Sieger der Isar-Regatta von Toni Schönecker radiert für den Bayernkreis.

Wie keine andere Veranstaltung verband die Isarregatta Leistungsport und Kanuwandersport. 1994 setzte das Landratsamt Bad Tölz, auf Betreiben des 'Landesbundes für Vogelschutz', dieser beliebten Sportveranstaltung ein jähes Ende.






K. Trimborn (TGM) bei der 9. Isar-Regatta 1929



Quellen: Kanu-Sport, 1927, 1929, 1966
DKV-, BKV-Chronik, 1989, 1999
Bericht: Ilse Entner 05/2010

zurück zu den Traditionsveranstaltungen

© BKV - Bezirk Oberbayern | Webmaster | Impressum